DKV denkt an Gesundheit ihrer Mitarbeiter

Heute war ich zu Besuch in der DKV Hauptverwaltung. Ich fand auf der Toilette folgenden Hinweis auf dem Spiegel neben dem Waschbecken.
Händewaschanleitung ERGO

 

“Spinnen Die jetzt total? Was soll das?”

 

Doch je mehr ich darüber nachdenke, desto besser kann ich die DKV verstehen.

Erkältung: Ansteckung durch Händeschütteln

so titelte die Apotheken-Rundschau.

 

Jeder 5. steckt sich im Krankenhaus an

“Nach Daten des Europäischen Zentrums Für Krankehausprävention und Kontrolle ziehen sich deutschlandweit 5 Prozent aller Patienten im Krankanhaus eine Infektion zu. Im Vergangenen Jahr gab es in Nordrhein-Westfalen 1355 MRSA-Fälle (2012: 1457), bei denen multiresistente Bakterien nachgewiesen werden.”

 

Kranke und Alte sind besonders gefährdet

Diese Keime sind besonders gefährlich für Personen, dessen Immunnsystem durch eine Erkrankung oder Operation bereits geschwächt ist. Dies kann bis zum Tode führen, da gegen diese Bakterien kein Antibiotika mehr hilft. Ich selber habe eine Kundin, dessen Mann sich während eines harmlosen Operation am Magen mit dem MRSA-Bakterium infiziert hat. Auch ein Jahr später war ihr Ehemann immer noch ans Bett gefesselt.

Ärzte sind einer der Hauptgründe für Ansteckung

“Drastische Hygienemängel in deutschen Krankenhäusern – Jede zweite Ärztehand nicht ausreichend desinfiziert.” Quelle: Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V.

 

Warum gibt es weniger MRSA-Fälle in den Niederlanden?

Antwort

Es gibt drei wichtige Gründe warum MRSA in den Niederlanden viel seltener vorkommt als in Deutschland:

Anmerkungen

In den Niederlanden hat man bereits in den 80er Jahren mit der Bekämpfung von MRSA durch eine spezielle MRSA-Strategie begonnen. Diese Strategie besteht, neben dem isolierten versorgen von Patienten mit MRSA, aus dem aktiven aufspüren (search) und behandeln von Patienten mit MRSA (destroy). Die niederländische Strategie wird darum auch search-and-destroy Strategie genannt. In Deutschland wurden MRSA erst später als Ursache von Krankenhausinfektionen erkannt. Dadurch hat sich MRSA in deutschen Gesundheitseinrichtungen viel stärker ausgebreitet, weil dort eine Bekämpfungsstrategie erst später etabliert wurde.

Der Gebrauch von Antibiotika ist in den Niederlanden geringer als in Deutschland. Dadurch werden Bakterien nicht so schnell resistent gegen Antibiotika.

In den Niederlanden ist es nur möglich MRSA zurück zu drängen, weil alle medizinischen Einrichtungen die Richtlinien strikt einhalten und durch die „Inspektion für den Gesundheitswesen” auch daraufhin kontrolliert werden. MRSA-Positive Personen werden nicht nur stationär, sondern auch ambulant intensiv behandelt. Außerdem arbeiten die einzelnen Einrichtungen beim Thema MRSA sehr eng zusammen.

Quelle: MRSA-net.nl

Fazit: Ein jeder sollte seine Hände täglich mehrmals richtig waschen, damit sie sich und ihre Mitmenschen nicht gegenseitig anstecken. Besonders wichtig ist dies für Ärzte und ihre Patienten. Deshalb entscheiden Sie, zu welchem Arzt und welches Krankenhaus Sie gehen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit Infektionen im Krankenhaus?

 

Das könnte Sie auch interessieren..

 

 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: