Neue Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes

116 117, so lautet die neue Nummer ab 01. Juli 2014 für den bundesweiten ärztlichen Bereitschaftdienst.

Die neue Nummer soll den Feuerwehrnotruf 112 entlasten. In NRW gibt es diese Notfallnummer bereits seit 2003. Die die alte Nummer 0180/ 55 44 100 des ärztlichen Bereitschaftdienstes für NRW endet am 30. Juni. Dies Nummer war kostenpflichtig.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst


Das System erkennt aus welchem Ort der Anrufer anruft.

Der Anrufer wird dann automatisch mit einem Arzt, der an diesen Tag an seinem Heimatort Bereitschaftsdienst hat, verbunden. In diesem Gespräch wird dann mit einem geschultem Mitarbeiter geklärt was zu tun ist. Der Anrufer wird, wenn es notwendig ist, der an diesem Tag zuständige ortsansässigen Arzt genannt. Im Einzelfall besucht der Arzt den Patienten auch Zuhause. Notfalls wird auch ein Notarztwagen gerufen.

In NRW Notfalldienst seit 2003

In Nordrhein-Westfalen wird dieses System bereits seit 2003 erprobt. Seit diesem Zeitpunkt haben im Schnitt bist zu 1 Million Personen im Jahr diesen ärztlichen Bereitschaftsdienst genutzt. Der ärztlichen Bereitschaftsdienst wird ab 1.7.2014 auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet. Ab diesem Zeitpunkt ist der Anruf für den Anrufer kostenlos.

Der ärztliche Bereitschaftsdienst ist täglich von 18 bis 7:00 Uhr morgens erreichbar. Am Wochenende ist dieser von freitags 13:00 bis Montags um 7:00 Uhr erreichbar.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: