Gesetzlich krankenversichert, trotzdem Privatpatient beim Hausarzt

Heute erzählte mir ein Kunde, der seit Jahren schon eine ambulante Zusatzversicherung für den Hausarzt und Facharzt hat, ganz begeistert, dass die DKV bisher alle Rechnungen bezahlt habe. Er geht jetzt,  obwohl er gesetzlich krankenversichert ist, als Privatpatient zum Hausarzt und zum Facharzt.

Auch die Brille wurde bezahlt. Zur Brillenrechnung seiner Ehefrau über 1100 € hat die DKV  800 € dazu gegeben.

"Ich kann nur jedem gesetzlich Krankenversicherten empfehlen diesen Vertrag abzuschließen.

Die Leistungen der ambulanten Zusatzversicherung (AM9):

Beim Arzt

  • 100 % Leistungen des Haus- oder Facharztes

    nach Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung.

  • 100 % Leistungen der Hebamme

  • 100 % Psychotherapie

    bis zu 30 Sitzungen, 31. bis 60. Sitzung 80 %, ab der 61. Sitzung 70 %.

  • 100 % Logopädie

    im Rahmen der in Deutschland üblichen Preise.

  • 100 % Transportkosten

    zum nächsterreichbaren Arzt oder Krankenhaus bei Unfall oder Notfall.

Beim Zahnarzt

  • 100 % Zahnbehandlung

    max. 50 % des Rechnungsbetrages.

  • 100 % Zahnersatz, Zahnkronen, Implantate

    max. 50 % des Rechnungsbetrages.

  • 100 % Kieferorthopädie

    max. 50 % des Rechnungsbetrages.

Heilpraktiker

  • 50 % Heilpraktiker

Sehhilfen

  • 70 % Sehhilfen

    (inkl. Brillenfassungen) innerhalb von 24 Monaten bis 51,13 € ab dem 15. Lebensjahr.

Hilfsmittel

  • 100 % Hilfsmittel

    der nach Vorleistung der gesetzlichen Krankenversicherung verbleibenden Aufwendungen.

Heilmittel

  • 100 % Heilmittel (z.B. Massagen)

    im Rahmen der in Deutschland üblichen Preise.

Im Pflegefall

  • 100 % häusliche Behandlungspflege

Ausland


  •  

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: