Mehr zum Krankengeld der BKK Gesundheit

Auch die BKK Gesundheit, zurzeit größte Betriebskrankenkasse Deutschlands (Stand 05.01.1020) bietet ein Krankengeld an. Dieses Krankengeld kann jedoch nur in Verbindung mit dem gesetzlichen Krankengeld beantragt werden

Vorteile des Krankengeld-Tarifes

Positiv zu erwähnen ist die Tatsache, dass bei Versicherungsabschluss keine Gesundheitsfragen gestellt werden. Außerdem sind Versicherte von Beitragszahlungen befreit sofern eine Arbeitsunfähigkeit vorliegt

Nachteile

Wie Eingangs schon erwähnt kann dieses Krankengeld nur in Verbindung mit einem gesetzlichen Krankengeld abgeschlossen werden. Durch eine 3 jährige Bindung an die gesetzliche Krankenkasse können Sie sich deutliche Nachteile einhandeln. Denn auch bei Beitragserhöhungen können Sie die Krankenkasse nicht verlassen – weder zu einer günstigeren gesetzlichen Krankenkasse noch zu einer privaten Krankenversicherung.

Die Höhe des Krankengeldes ist auf 70% des Einkommens begrenzt, maximal können jedoch 2.573 Euro pro Monat an Krankengeld abgesichert werden.

Die Auszahlung des Krankengeldes erfolgt ab dem 22. Tag der Arbeitsunfähigkeit bis zum 42. Tag, dann endet die Auszahlung. Maximal werden 12 Wochen pro Kalenderjahr Krankengelder ausbezahlt.

Unser Fazit:

Wir empfehlen Ihnen dringend einen detaillierten Krankengeld und Krankentagegeld Vergleich vorzunehmen. Nur so können Sie entscheiden, welche Absicherung am besten für Sie geeignet ist.

Weitere Informationen

Krankengeld und Krankentagegeld Vergleich

Das Krankengeld der BKK

Die Satzung der BKK

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: