Krankentagegeld Tarife für Tierärzte

Wenn Sie als Tierarzt im Krankheitsfall finanzielle Sorgen vermeiden wollen, sollten Sie über eine mögliche Zusatzversicherung, nämlich das Krankentagegeld nachdenken. Denn wenn Sie bei einer längeren Krankheit nicht in Ihrer Praxis erscheinen können, brechen finanzielle Einnahmen weg. Wenn Sie jedoch über eine Krankentagegeld-Versicherung verfügen, erhalten Sie ein Tagegeld, mit dem Sie im Idealfall weiterlaufende Kosten (wie z.B. Miete, Personal, etc.) abdecken können. Wenn Sie nun erkannt haben, dass eine Krankentagegeldversicherung für Sie wichtig sein könnte, sollten Sie als nächstes die verschiedenen Tarife miteinander vergleichen. Damit lässt sich in der Regel bares Geld sparen.

Wir empfehlen Ihnen: Informieren Sie sich über Gruppenversicherungen. Durch Rahmenverträge sind in der Regel deutlich bessere Konditionen möglich.

Unsere Empfehlung: Das Krankentagegeld der DKV

Die DKV bietet für sämtliche Berufsgruppen Krankentagegeld-Tarife mit interessanten Konditionen an. Im Vergleich zu anderen Tarifen sind bis zu 40% Beitragsersparnis möglich!

Aktuell vertrauen weit über 32.000 Mediziner dem Krankentagegeld der DKV!

Vorteile des Krankentagegeldes:

– Versicherungsschutz schon ab dem nächsten Monat möglich

– bis zum 64 Lebensjahr

– keine Wartezeit

– ohne Leistungsbegrenzung

– steuerfreie Auszahlung

– Annahmegarantie für Freiberufler

 

Weitere wichtige Versicherungen für Tierärzte

Neben dem Krankentagegeld für Tiermediziner bietet die DKV auch weitere interessante Versicherungsmöglichkeit im Rahmen von Gruppenverträgen an, bis hin zur Krankheitskostenvollversicherung. Informieren Sie sich jetzt!

 

Dies könnte Sie noch interessieren:

Krankentagegeld für Tierärzte

Für welche Freiberufler gibt es spezielle Krankentagegelder?

Wie viel Krankentagegeld kann ich absichern?

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments

Leave a Reply: